Peter Trapp, Mitglied des Berliner Abgeordnetenhauses
Besuchen Sie uns auf http://www.cdu-peter-trapp.de

DRUCK STARTEN


Aktuelle Meldungen
AUS DEM WAHLKREIS
 Auf Anfrage des Gatower Wahlkreisabgeordneten Peter Trapp konnte die zuständige SPD-geführte Senatsverwaltung keine überzeugende Antwort liefern.
 
SICHERHEIT
Der CDU-Abgeordnete und Innenausschussvorsitzende im Abgeordnetenhaus kritisiert die unverhältnismäßigen Verkehrssicherungsmaßnahmen an der Potsdamer Brücke und fordert, eine Lösung mit der BVG zu erarbeiten. 
 
SPORT

Vom 9.März bis zum 12. März 2017 fanden in der Großen Sporthalle des Sportforums Berlin die Internationalen Deutschen Meisterschaften der Jugend im Badminton statt. Der CDU-Sportexperte und der Vorsitzende des Innenausschusses im Abgeordnetenhaus Peter Trapp, MdA überreichte dabei den Siegern aus aller Herren Ländern ihre hochverdienten Preise.

Weitere Meldungen
21.09.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Seit Monaten liegt ein gutes Konzept auf dem Tisch – und der Senat trifft keine Entscheidung. Und obwohl es hier um die vom Senat priorisierte Verpachtung von landeseigenen Grundstücken und nicht um dessen vom Senat geschmähten Verkauf geht, ist der Senat nicht in der Lage, eine Entscheidung für die Zukunft Berlins zu treffen.
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

20.09.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Das Urteil des Berliner Landgerichts zur Mietpreisbremse ist eine Klatsche für den Senat und zeigt, dass Rot-Rot-Grün bei den Mietern mit ihrer unsozialen Wohnungsbau- und Mietpolitik völlig unzulässigerweise Erwartungen geweckt hat, die niemals erfüllt werden können.
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

20.09.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Müllers sogenannter Diesel-Gipfel verkennt die Bedeutung dieser Technologie in gewohnter links-ignoranter Manier für den städtischen Verkehr und seine Verkehrs- und Wachstumsträger. 
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

20.09.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Wichtig ist nun, dass der Senat sich an seine Zusagen hält und den mittelfristigen Umzug des Deutschen Internet-Institutes in das Robert-Koch-Forum unterstützt. Auf diese Weise ließen sich noch mehr Synergieeffekte nutzen. Ich bin überzeugt, dass viele der Forschungsergebnisse aus Berlin schon bald zu unserem (digitalen) Alltag zählen werden.
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

20.09.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Rot-Rot-Grün hat heute im Hauptausschuss des Abgeordnetenhauses das Thema BER und Tegel vertagt. Das Parlament erwartet dringend Antworten auf die Fragen nach dem Eröffnungstermin des BER und nach den Kosten für den Weiterbetrieb von Tegel. Die Antwort der Linkskoalition: Schweigen.
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

20.09.2017 | CDU-Fraktion BerliN
Die CDU-Fraktion hat heute einen parlamentarischen Antrag eingebracht, um die skandalöse Abfrage des Senats bei Lehrerinnen und Lehrern nach deren sexueller Orientierung sofort zu stoppen. Die Umfrage “Wieviel Vielfalt verträgt Schule?” muss umgehend beendet und zurückgezogen werden, dabei sind sämtliche bisher erhobene Daten nachweislich zu löschen. Die Würde und Privatsphäre eines jeden Menschen ist auch vom rot-rot-grünen Senat zu achten und zu schützen.
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

18.09.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Wir erwarten von Michael Müller als Aufsichtsratsvorsitzendem der Charité, dass er sich aktiv in diesem Verfahren beteiligt und nicht auf Tauchstation geht. Trotz des berechtigten Interesses der Pflegekräfte bedeutet jede mögliche Verschiebung einer Operation eine Unsicherheit für den einzelnen Patienten. 
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

18.09.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Ich fordere Senatorin Scheeres auf, die von der Bildungsverwaltung beauftragte und von der Sigmund-Freud-Privatuniversität und der Humboldt-Universität durchgeführte Lehrerbefragung „Wie viel Vielfalt verträgt die Schule?“ sofort zurückzuziehen. Wenn die Bildungsverwaltung eine Umfrage verschickt haben sollte, deren Inhalt sie nicht kennt, wie sie jetzt behauptet, dann ist das ein Skandal. 
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

17.09.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Die jüngste Meldung zu Kapazitätsproblemen am BER ist erschreckend und bestätigt die Annahme, dass eine wachsende Metropole ohne Tegel nicht bestehen kann. Der BER ist für Berlin ein Desaster und die Probleme hausgemacht.
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

16.09.2017 | CDU-Fraktion Berlin
Freie Schulen stellen in Berlin einen sehr wichtigen Beitrag zur Schulplatzversorgung, zum Schulangebot und zur Schulqualität dar. Mit 352 Schulen, an denen rund 50 000 Schüler unterrichtet werden, verfügen sie über ein breites Profil: Sie füllen die riesige Lücke, die das Land Berlin seit über 25 Jahren im Bereich der mehrsprachigen und internationalen Ausbildung lässt, und bieten denjenigen, für die religiöse Bildung integral zu Bildung gehört, eine Heimat.
Quelle: CDU-Fraktion Berlin