Hintergrund
  • Teaser
  • Teaser
Auf Kontrastseite umschalten Schrift vergrößern Schrift verkleinern
Presse
15.08.2017 | CDU-Fraktion Berlin

Wenn der Nahverkehr dank Videotechnik sicherer geworden ist und die BVG erklären, dass die Kameras eben ‚doch manche Taten verhindern‘*, sollte das dem Innensenator und den anderen Senatsblockierern der öffentlichen Sicherheit zu denken geben. Die empirischen Daten einer noch nicht veröffentlichten BVG-Statistik widersprechen eindeutig den rot-rot-grünen Märchen von der mangelnden Wirksamkeit einer Videoüberwachung zur Verhinderung und Verfolgung von Straftaten.
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

15.08.2017 | CDU-Fraktion Berlin

Nach der linksextremen Gewalt mit Angriffen auf Polizisten rund um die ehemalige Teppichfabrik in Alt-Stralau ist die Räumung eine längst überfällige Entscheidung gewesen.
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

15.08.2017 | CDU-Fraktion Berlin

Der Insolvenzantrag von Air Berlin stellt die Stadt vor schwierige Herausforderungen. Die 1978 gegründete Airline ist einer von vielen Werbeträgern unserer Stadt, und der Insolvenzantrag ist ein schwerer Schlag. 
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

15.08.2017 | CDU-Fraktion Berlin

Das Bauprojekt am Leipziger Platz soll bis zum Jahr 2019 vollzogen werden.Die Art und Weise der Genehmigung für das Projekt ist und bleibt ein Skandal.
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

12.08.2017 | CDU-Fraktion Berlin

Mit dem Bau der Berliner Mauer zementierte das DDR-Unrechtsregime seine Menschenverachtung und seinen Willen, den eigenen Bürgerinnen und Bürger die Freiheit zu rauben. Erst 28 Jahre später gelang es dem Volk, sich gegen die SED-Machthaber zu erheben und der Mauer zuerst den Schrecken zu nehmen und dann die Mauer selbst zu zerstören.
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  


Sonntag, den 13. August 2017 um 13.00 Uhr, am Mauerrest im Gutspark Groß-Glienicke.

Am 13. August 1961 wurde die Mauer in Berlin gebaut. Damit waren Berlin und ganz Europa endgültig geteilt.

In den folgenden Jahren kamen an dieser Mauer 138 Menschen ums Leben, weil sie ihr Leben in Freiheit verbringen wollten.



Sonntag, den 13. August 2017 um 13.00 Uhr, am Mauerrest im Gutspark Groß-Glienicke.

Am 13. August 1961 wurde die Mauer in Berlin gebaut. Damit waren Berlin und ganz Europa endgültig geteilt.

In den folgenden Jahren kamen an dieser Mauer 140 Menschen ums Leben, weil sie ihr Leben in Freiheit verbringen wollten.


11.08.2017 | CDU-Fraktion Berlin

An diesem Wochenende jährt sich der Beginn des Mauerbaus zum 56. Mal. Die Erinnerung an die SED-Diktatur und ihre Aufarbeitung wird eine dauerhafte Aufgabe bleiben. Aktuell steht die Frage im Raum, wie das ehemalige Polizeigefängnis in der Ost-Berliner Keibelstraße in Zukunft genutzt werden soll. 
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

10.08.2017 | CDU-Fraktion Berlin

Die CDU-Fraktion hat kein Verständnis für die sinnfreie Forderung der AfD nach Einstellung aller Präventionsprogramme, die den politischen Extremismus jeglicher Couleur erfolgreich im Vorfeld bekämpfen. 
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

10.08.2017 | CDU-Fraktion Berlin

Das Gefängnis in der Keibelstraße ist ebenso mit dem Unrechtsregime der DDR verbunden wie das Stasi-Gefängnis in Hohenschönhausen. Der Senat darf nicht aus ideologischen Gründen und Angst vor der Vergangenheitsbewältigung die Aufarbeitung der Geschichte der Stadt vernachlässigen. 
Quelle: CDU-Fraktion Berlin  

Diese Seite in einem sozialen Netzwerk veröffentlichen:

  • Twitter
  • Facebook
  • MySpace
  • deli.cio.us
  • Digg
  • Folkd
  • Google Bookmarks
  • Yahoo! Bookmarks
  • Windows Live
  • Yigg
  • Linkarena
  • Mister Wong
  • Newsvine
  • reddit
  • StumbleUpon
Suche
Impressionen
Termine